DNA Vaterschaftstest Vater - Kind oder mit Mutter

Maximale Sicherheit des Tests erhält man durch die Einbeziehung der Mutter des Kindes in den DNA-Vaterschaftstestest. Der DNA-Vaterschaftstest kann Wahrscheinlichkeiten der Vaterschaft von mehr als 99,99999 % ergeben. Bei zum Beispiel sechs Neunern hinter dem Komma, ist der Vaterschaftstest von bj-diagnostik damit 100.000 mal genauer als gefordert. Der exakte Wert ergibt sich erst durch die DNA-Typisierungsergebnisse in der Kombination von häufig und selten vorkommenden Erbmerkmalen die vom Vater auf das Kind vererbt wurden. Bei einem Mutterschaftstest kommt es auf die von der Mutter auf das Kind vererbten Merkmale (Allele) an. In Deutschland soll die Mutter nach den geltenden Richtlinine immer mitgetestet werden. Bei volljährigen Kindern muss die Mutter nicht mehr um Erlaubnis gefragt werden. Die Einwilligung der Mutter ist also NUR bei minderjährigen Kindern nötig.

Zweifeln Sie nicht ein Leben lang an Ihrer Abstammung oder der Ihres Kindes. Beim Vaterschaftstest wird bei 8 von 10 getesteten Vätern die Vaterschaft bestätigt und nur bei 2 ausgeschlossen.

Die Bestätigung einer Vaterschaft stärkt den Zusammenhalt einer Familie! Zweifeln brauchen Sie dann nie wieder und Sie haben dann einen klaren Kopf in der Frage der Abstammung.

Der Mutterschaftstest ist übrigens das Analogon zum Vaterschaftstest. Hierbei wird untersucht, ob die getestete Frau die genetische Mutter des Kindes ist. Dieser Mutterschaftstest kommt insbesondere bei Fragen der Einwanderung oder des Familiennachzugs nach Deutschland zur Anwendung. Beim Vaterschaftstest mit einer Probe der Mutter wird auch geprüft, ob die Mutter die Mutter ist.

Testset gratis
bestellen >>

Sie zahlen erst dann, wenn Sie den ausgefüllten Vertrag zurück gesendet haben.

 

Unsere Hotline
0551 - 500 72 999

Dr. rer. nat. Michael Jung und sein Team sind Ihnen gerne behilflich.

Die bj-diagnostik GmbH ist DAkkS akkreditiert.