Kosten eines DNA-Vaterschaftstests

Der Vaterschaftstest ist durch Brasiliens Fußballstar Ronaldo wieder in aller Munde. Die standardisierten Methoden der DNA-Analyse ermöglichen es heute, zu relativ niedrigen Kosten einen Vaterschaftstest durchzuführen. Vierstellige Summen, wie noch vor Jahren üblich, müssen heute für einen Vaterschaftstest nicht mehr anfallen. Es empfiehlt sich jedoch den Inhalt preisgünstiger Angebote genau zu prüfen.

Kosten für das Probenentnahmeset für den Vaterschaftstest

Für den Interessenten ist es zunächst wichtig, ob das Probenentnahmeset, oft auch Testset genannt, bei einer Bestellung tatsächlich zunächst unverbindlich und kostenlos ist. Manchmal wird das Testset nur dann kostenlos angeboten, wenn es in Folge zu einer Bestellung kommt, ansonsten wird es separat in Rechnung gestellt.

Endpreis für einen Vaterschaftstest

Grundsätzlich muss hinterfragt werden, ob der angegebene Preis auch wirklich alle Komponenten enthält, die am Ende notwendig sind und berechnet werden. Der Gesetzgeber hat hier durch die Preisangabenverordnung festgelegt, dass für den Endverbraucher der sogenannte Endpreis ausgewiesen werden muss, dieser also zum Beispiel grundsätzlich anfallende Zusatzkosten und die Mehrwertsteuer enthalten muss.

So sollte der Verbraucher beim Vaterschaftstest insbesondere prüfen, ob der angebotene Preis ein schriftliches, umfangreiches Gutachten mit allen Informationen zur DNA-Analyse enthält oder ob ein aussagefähiges Gutachten nur gegen Aufpreis zur Verfügung gestellt wird.

Transparente Preisgestaltung

Die Preisgestaltung sollte den individuellen Bedarf des Kunden berücksichtigen. Möchte der Kunde einen Vaterschaftstest für die private Orientierung mit Proben von Vater/Kind durchführen oder eine Vaterschaftsgutachten für die gerichtliche Verwendung mit Proben von Vater/Mutter/Kind und einer Identitätsfeststellung der Testpersonen erstellen lassen? Gerade die gesetzlich verankerte Möglichkeit der privaten Durchführung eines Vaterschaftstests kann spätere, kostenintensivere gerichtlich angeordnete Tests vermeiden.

Wer aber nur einen privaten Abstammungstest durchführen will, sollte nicht den auch gerichtlich verwendbaren Test bezahlen müssen. So empfehlen sich im Gegensatz zu Paketangeboten mit 3 Personen eher Preisangebote, die grundsätzlich Vater und Kind beinhalten und bei Bedarf um weitere Personen optional erweitert werden können.

Zusatzangebote

Für den Kunden können rund um den Vaterschaftstest weitere Zusatzleistungen wichtig sein. Bei der Bestellung sollte der Verbraucher unmittelbar prüfen, ob diese Zusatzservices angeboten werden können, wie zum Beispiel eine Expressbearbeitung zur kurzfristigen Mitteilung des Ergebnisses.

Darüber hinaus kann die Ausstellung des Vaterschaftstestergebnisses in anderen Sprachen wie Englisch, Französisch oder Türkisch von Vorteil sein, wenn ausländische Behörden involviert sind. Dies hilft, spätere hohe Übersetzungskosten zu vermeiden.

Wenn die Probenentnahme wegen der späteren gerichtlichen oder behördlichen Verwendung vor Zeugen erfolgen und dokumentiert werden muss, sollte der Verbraucher ebenfalls prüfen, ob das Labor eine Probenentnahme in den eigenen Räumen anbietet. Eine Alternative ist natürlich immer der Besuch beim Hausarzt, der in der Regel für ein relativ geringes Honorar die Entnahme bezeugt und die Proben an das durchführende Labor verschickt.

Angeboten werden als Kundenservice auch Ratenzahlungen. Diese bringen dem Kunden jedoch keinen Vorteil, weil in der Regel das Ergebnis erst nach Eingang der letzten Rate mitgeteilt wird.

Vaterschaftstest aus der Apotheke

Auch die Apotheken bieten in Ihrem Sortiment Vaterschaftstests an. Wer sich für den Kauf über die Apotheke entscheidet, muss hinterfragen, ob das angebotene Produkt nur ein Testset ist oder tatsächlich auch bereits die Kosten für die Durchführung der DNA-Analysen enthält. Über die Apotheken sind beide Varianten zu beziehen. Eine Beratung und Aufklärung zum Vaterschaftstest muss aber immer durch das durchführende Labor erfolgen.

DNA-Analyse beim Fachlabor

Neben dem Preis sollte bei der Auswahl des Anbieters die Qualität oberstes Gebot sein. Deutsche Fachlabore führen Vaterschaftstests nach den geltenden gesetzlichen Grundlagen durch, insbesondere nach dem Gendiagnostikgesetz, und lassen ihre Laborarbeit regelmäßig durch die Teilnahme an externen Qualitätssicherungsmaßnahmen überprüfen.

Anbieter aus dem Ausland sind diesen Gesetzen nicht unterworfen und werben häufig mit sogenannten heimlichen Vaterschaftstests. Die Beauftragung eines heimlichen Vaterschaftstest ist für einen deutschen Kunden jedoch illegal und mit hohen Geldstrafen belegt. Eine spätere Verwendung des Ergebnisses vor Gericht ist natürlich ausgeschlossen.

Der Vaterschaftstest von bj-diagnostik

bj-diagnostik bietet Vaterschaftstests für die private sowie die gerichtliche oder behördliche Verwendung an. Das Testset stellen wir unseren Kunden absolut unverbindlich und kostenlos zur Verfügung. Unsere Preisliste enthält alle Preiskomponenten, die im Rahmen eines Vaterschaftstests anfallen. Die Basisprodukte, die bereits ein aussagefähiges Ergebnis enthalten, können um optionale Services wie Testergebnisse in weiteren Sprachen oder eine Expressbearbeitung ergänzt werden. Wir bieten unseren Kunden eine umfangreiche Beratung sowie die Probenentnahme in unseren Laborräumen an.

Neben einfachen Vaterschaftstests führen wir komplexe Verwandtschaftsanalysen durch, auch indirekter Vaterschaftstest (ohne Probe des Vaters) oder Geschwistertest genannt. Hier können wir je nach individueller Konstellation für den Kunden die preisgünstigste Möglichkeit der Durchführung im Vorfeld kostenfrei ermitteln.

Testset gratis
bestellen >>

Sie zahlen nur dann, wenn Sie den unterschriebenen Auftrag einsenden.

 

Unsere Hotline
Vaterschaftstest
0551 - 500 72 999

Das Team der bj-diagnostik berät Sie gerne.

 

Vaterschaftstest: Akkreditiertes Qualitätslabor für Abstammungsanalysen - bj-diagnostik GmbH