Wie funktioniert ein Mutterschaftstest?

Für einen Mutterschaftstest stehen zwei verschiedene DNA-Analysemethoden zur Verfügung. Neben einem normalen Mutterschaftstest, der genau wie ein Vaterschaftstest funktioniert, kann man auch direkt die mütterliche Linie durch eine Analyse der mitochondrialen DNA (mtDNA) verfolgen.

mtDNA kommt in Zellorganellen vor, die man Mitochondrien nennt. Sie sind in allen Zellen enthalten. Kinder derselben Mutter tragen die gleiche mtDNA. Die Analyse von meistens zwei DNA-Abschnitten im sogenannten d-loop Bereich der mtDNA zeigt dann bei Kindern, die von derselben Mutter abstammen, jeweils ununterscheidbare mtDNA-Sequenzen. In diesem Fall kann man nicht ausschliessen, dass die Kinder dieselbe Mutter haben. Dies gilt gleichermassen für männliche wie weibliche Kinder aber nur Töchter können die von der Mutter geerbte mtDNA an ihre Kinder weitergeben.

Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass unverwandte Personen die gleiche mtDNA-Sequenz, den gleichen Haplotyp zeigen. Durch eine entsprechende Berechnung der Mutterschaftswahrscheinlichkeit kann man dieses Risiko bestimmen.

Weitere Informationen zum Mutterschaftstest und mtDNA Mutterschaftsanalysen erhalten Sie gerne von uns.

Testset gratis
bestellen >>

Sie zahlen nur dann, wenn Sie den unterschriebenen Auftrag einsenden.

 

Unsere Hotline
Vaterschaftstest
0551 - 500 72 999

Das Team der bj-diagnostik berät Sie gerne.

 

Vaterschaftstest: Akkreditiertes Qualitätslabor für Abstammungsanalysen - bj-diagnostik GmbH