Vaterschaftstest: Die fünf wichtigsten Fragen

Was sind die FAQs zur DNA-Analyse zur Feststellung der Vaterschaft? Suchbegriffe bei Suchmaschinen und Einträge in Foren kreisen immer um die gleichen Themen. Dabei sind häufig Fehlinformation zu finden. Die wichtigsten Fragen beantworten wir daher im Folgenden kurz und bündig:

Frage 1: Was kostet ein DNA Vaterschaftstest?

Die Kosten eines DNA-Tests unterscheiden sich, je nachdem ob man den einen gerichtlichen Vaterschaftstest durchführen will oder einen Test diskret zur privaten Orientierung. Seriöse und professionelle Labore können einen privaten Vaterschaftstest mit gerichtssicherer Dokumentation ab circa 250 Euro durchführen.

Bei einem gerichtlichen Abstammungstest entstehen zusätzliche Kosten für die Bezeugung der Probenentnahme und gerichtsfesten Dokumentation. Oft stellt sich hier die Frage nach der Kostenübernahme: Wer die Kosten für einen Vaterschaftstests übernimmt, zum Beispiel ob ein Amt bezahlt (Jugendamt) muss im Einzelfall geklärt werden, meist zahlt zunächst der Auftraggeber. Bei gerichtlichen Verfahren geht es meist noch um andere finanzielle Fragen wie die Zahlung von Unterhalt, die alle während des Verfahrens geklärt werden müssen.

Die Preise der verschiedenen Anbieter beinhalten zum Teil unterschiedliche Dienstleistungen, die individuell geprüft werden sollten.

Frage 2: Wer darf einen Vaterschaftstest durchführen?

Recht und Gesetz in Deutschland erlauben die private, also außergerichtliche Durchführung eines DNA-Tests zur Abstammungsanalyse explizit für Vater, Mutter und Kind bei Einverständnis aller Beteiligten. Dies wird in der Presse nicht immer eindeutig dargestellt; so finden sich sogar bei Wikipedia nicht unumstrittene Auslegungen der aktuellen Rechtslage.

Explizit verboten sind dagegen sogenannte heimliche DNA Vaterschaftstests: Ein Vaterschaftstest mit Haaren ohne Einwilligung des Probenspenders sind durch das neue Recht des Gendiagnostikgesetzes definitiv illegal. So ist bei Minderjährigen die Einwilligung aller Sorgeberechtigter erforderlich, also in der Regel von Vater und Mutter. Wer eine heimliche Vaterschaftsanalyse durchführt, muss mit empfindlichen Geldstrafen rechnen.

Frage 3: Ab wann kann ein Vaterschaftstest durchgeführt werden?

Auch hier entscheiden Recht und Gesetz: Die Durchführung von Vaterschaftstests vor Geburt, das heißt pränatal, ist durch das Gendiagnostikgesetz untersagt worden. Eine Untersuchung kann allerdings direkt nach der Geburt durchgeführt werden, denn durch den einfachen und risikofreien Mundschleimhautabstrich ist kein weiteres Warten bis zur Blutgruppenausbildung des Neugeborenen notwendig und somit auch keine Blutentnahme.

Frage 4: Ist ein DNA-Vaterschaftstest sicher?

Die Verfahren der modernen DNA-Analyse sind standardisiert und werden auch in der Strafverfolgung verwendet. Ein Abstammungsgutachten auf Basis eines DNA-Tests ist die sicherste Methode, die Vaterschaft zu bestätigen oder auszuschließen. Es können Wahrscheinlichkeiten zur Bestätigung der Vaterschaft von bis zu 99,999999% erreicht werden – 100% sind mathematisch-statistisch ausgeschlossen.

Frage 5: Ist ein Vaterschaftstest aus der Apotheke sicherer?

Dabei ist es unerheblich, ob der Abstammungstest über eine Apotheke bezogen wird oder online direkt bei einem Anbieter im Internet bestellt wird. Direkt beim Anbieter kann diskret bestellt werden, das Ergebnis erhält man ebenfalls diskret per Post. Auch wer in der Apotheke ein Probenentnahmeset oder die gesamte Analyse bezieht, erhält das Ergebnis direkt vom Labor. Die Beratung und Aufklärung findet ebenfalls durch das durchführende Labor statt.

Alle Fragen, die bei der Durchführung des Tests anfallen, beantworten wir gerne per e-mail oder telefonisch. Oder besuchen Sie nach Terminvereinbarung unser Labor. Das kostenlose Testset enthält darüber hinaus alle rechtlichen Informationen und Formulare zur Einwilligung.

Testset gratis
bestellen >>

Sie zahlen nur dann, wenn Sie den unterschriebenen Auftrag einsenden.

 

Unsere Hotline
Vaterschaftstest
0551 - 500 72 999

Das Team der bj-diagnostik berät Sie gerne.

 

Vaterschaftstest: Akkreditiertes Qualitätslabor für Abstammungsanalysen - bj-diagnostik GmbH