Vaterschaftstest und moderne Familien in Deutschland

Statistiken in Deutschland und der EU zeigen, dass das klassische Familienmodell, an dem Politiker auch mit der Einführung des Betreuungsgeldes festhalten möchten, in der gesellschaftlichen Realität weiter an Bedeutung verliert.

Familienformen mit minderjährigen Kindern

Wie das statistische Bundesamt berichtet, lebten 2010 in Deutschland minderjährige Kinder in 8.123.000 Familien. 72 Prozent dieser Familien beruhten auf Ehepaaren. Im Jahr 1996, das erste Jahr für das das statistische Bundesamt Zahlen aufführt, lag der Prozentsatz noch bei 81,4 Prozent. Die klassische Familienkonstellation ist damit im Anteil an allen Familien seit 1996 um fast 10 Prozent gesunken.

Der Anteil der Alleinerziehenden an den Familienformen ist im gleichen Zeitraum von 13,8 Prozent (1996) auf 19,4 Prozent (2010) gestiegen. Während 1996 nur 4,8 Prozent der minderjährigen Kinder in Lebensgemeinschaften lebten, waren es 2010 bereits 8,6 Prozent.

Moderne Familienformen und rechtliche Aspekte

Moderne Familienformen, die nicht dem rechtlich gesicherten Modell der Ehe entsprechen, erfordern bisweilen andere Formen der rechtlichen Absicherung minderjähriger Kinder oder des Partners, der die Kindererziehung im wesentlichen übernimmt und daher auf Einkommen und berufliche Tätigkeit zumindest teilweise verzichtet.

Hier spielt auch der der moderne Vaterschaftstest eine Rolle. Bei außerehelich geborenen Kindern gibt es in bestimmten Fällen Bedarf an der frühzeitigen Absicherung der biologischen Abstammung, um die sozialen oder rechtlichen Ansprüche des Kindes gegenüber dem Vater und dessen weiteren, gegebenenfalls ehelich geborenen Kindern, zu sichern.

Quelle der Daten:
destatis.de

Testset gratis
bestellen >>

Sie zahlen nur dann, wenn Sie den unterschriebenen Auftrag einsenden.

 

Unsere Hotline
Vaterschaftstest
0551 - 500 72 999

Das Team der bj-diagnostik berät Sie gerne.

 

Vaterschaftstest: Akkreditiertes Qualitätslabor für Abstammungsanalysen - bj-diagnostik GmbH