Erläuterungen zu den Ringversuchen

Ein Ringversuch ist ein Leistungstest und dient der externen Qualitätssicherung für Prüflaboratorien. Dabei untersuchen die teilnehmenden Labore identische Proben.

GeDNAP

Die Spurenkommission der deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin veranstaltet jährlich stattfindende Spurenworkshops, auf denen unter anderem die Ergebnisse der GeDNAP-Spurenringversuche präsentiert werden.

Spurenkommission: Gemeinsame Kommission der rechtsmedizinischen und kriminaltechnischen Institute (Bundes- und Landeskriminalämter) in Deutschland. Die Mitglieder kommen aus dem deutschsprachigen Raum, auch aus Österreich und der Schweiz.

Organisiert und durchgeführt werden diese Ringversuche vom Institut für Forensische Genetik, Prof. Dr. Brinkmann und Dr. rer. nat. Hohoff. Das Institut ist aus der Westfälischen Wilhelms Universität zu Münster hervorgegangen.

Neben Speichelproben oder Blut können Spurenträger wie Zigaretten, Briefmarken, Sperma, Kaugummis oder andere Spurenproben untersucht werden. Dabei sind die Anforderungen sehr hoch, denn die Spuren können Zellen von bis zu drei Personen enthalten! Die Analyse von Mischspuren ist für die Polizeiarbeit sehr wichtig. Sind DNA-Profile von mehreren Personen überlagert, ist die Analyse und Auswertung deutlich aufwändiger, als bei einer Vergleichsprobe, wie zum Beispiel bei einem Vaterschaftstest.

Berechnungen für Abstammungswahrscheinlichkeiten sind nicht Teil des GeDNAP-Ringversuchs. Im Ringversuch der ISFG dagegen müssen komplexe Abstammungsfragen mit mathematischen Methoden bearbeitet werden. Seit vielen Jahren nimmt bj-diagnostik aus diesem Grund auch am Ringversuch der englischsprachigen Arbeitsgruppe der International Society for Forensic Genetics teil.

Fachlabor für DNA-Analyse

ISFG

Die ISFG ist die International Society For Forensic Genetics. Beim Ringversuch der ISFG sind neben DNA-Profilen auch komplexe mathematische Berechnungen zu einer möglichen Verwandtschaft durchzuführen, zum Beispiel Vaterschaftstests ohne eine Probe des möglichen Vaters.

DGAB

Die Deutsche Gesellschaft für Abstammungsbegutachtung führt zweimal jährlich Ringversuche durch, bei denen sowohl die laboranalytischen als auch die biostatistische Arbeit der teilnehmenden Labore verglichen wird. Diese Ringversuche gleichen am ehesten den täglichen Arbeiten eines akkreditierten Deutschen Labores für Abstammungsbegutachtung. Das liegt daran, dass führende Mitglieder der DGAB auch in den Gremien sitzen, die die Anforderungen für solche Labore bestimmen.

Weitere Ringversuche

Die AABB, die American Association of Blood Banks, bietet in Zusammenarbeit mit dem CAP, dem College of American Pathologists, ebenfalls Ringversuche an. Diese sind sehr teuer und wissenschaftlich wenig anspruchsvoll. bj-diagnostik konzentriert sich zur Sicherung der Qualität bei der DNA-Analyse auf die ISFG und GeDNAP-Ringversuche.

Testset gratis
bestellen >>

Sie zahlen nur dann, wenn Sie den unterschriebenen Auftrag einsenden.

 

Unsere Hotline
Vaterschaftstest
0551 - 500 72 999

Das Team der bj-diagnostik berät Sie gerne.

 

Vaterschaftstest: Akkreditiertes Qualitätslabor für Abstammungsanalysen - bj-diagnostik GmbH