Erklärfilme - Vaterschaftstest wie geht das?

Die DNA-Analyse läuft immer in vier Schritten ab:

  1. DNA-Extraktion
  2. DNA-Amplifikation [PCR-Reaktion]
  3. Detektion der amplifizierten DNA-Abschnitte (DNA-Profil)
  4. Mathematischer Vergleich der DNA-Profile der Testpersonen

Videofilme zur Laborarbeit finden Sie hier:

 

Speichelproben

  • Vorbereitung zur DNA-Extraktion

    Das Kurzvideo zeigt, wie die Wattetupfer, die die DNA aus dem Mundschleim­hautabstrich enthalten, für die DNA Isolation vorbereitet werden. Dieses Video sowie die Videos zu den nächsten Schritten beim DNA Vaterschaftstest richten sich an den interessierten Laien und sind daher einfach gehalten. Auf die Erklärung wissenschaftlicher Methoden wird weitestgehend verzichtet.

  • automatische DNA-Extraktion (Wattetupfer)

    Das Video zeigt, wie die DNA-Extraktion aus den durch Mundschleimhautabstrich gewonnenen Zellen erfolgt. Hierfür wird ein Laborroboter verwendet, um zahlreiche Proben schnell und sicher verarbeiten zu können. Das Kurzvideo richtet sich, wie alle Videos dieser Reihe, an den interessierten Laien und verzichtet daher auf die detaillierte Erklärung wissenschaftlicher Hintergründe.

  • Kurzer Überblick zur Messung (Detektion) vervielfältigter DNA-Abschnitte mit einem Kapillar DNA-Sequenzer

    Dieser Film zeigt für den interessierte Laien einige Arbeitsschritte im Labor bei der Durchführung eines DNA Vater­schaftstest oder anderen Abstammungs­analysen mit einem DNA-Sequenzer zur Detektion der DNA-Abschnitte, die bei der DNA-Analyse untersucht werden.

  • Mathematischer Vergleich der DNA-Profile zum Vaterschaftstest durch die DNA-Analyse

    Das Video zeigt den Vergleich der genetischen Fingerabdrücke (DNA-Profile) von Vater, Mutter und Kind auf gemeinsame Erbmerkmale (Allel, Genort) zur Bestimmung der Abstammung, den letzten Schritt bei der DNA Abstammungs­analyse. Das Beispiel zeigt, dass Vater und Kind auf jedem Genort ein gemeinsames Allel haben, so dass die Vaterschaft nicht ausgeschlossen werden kann. Im Anschluss erfolgt die mathematische Berechnung der Vaterschafts­wahrscheinlichkeit.

 

Spurenproben [forensische Proben]

  • Vorbereitung DNA-Extraktion Spurenprobe (Zahnbürste)

    Der genetische Fingerabdruck beim Vaterschaftstest wird üblicherweise mittels Mundschleimhautabstrich ermittelt. In gesetzlich streng geregelten Ausnahme­fällen kann die Verwendung von Spurenproben (forensischen Proben) erforderlich sein, das heisst von Zahnbürsten, Zigarettenkippen und ähnlichem. Hier wird gezeigt, wie die Spurenprobe zur DNA Isolation vorbereitet wird.

  • manuelle Bearbeitung einer Spurenprobe

    Üblicherweise wird ein DNA Vater­schaftstest mittels Mundschleim­haut­abstrich durchgeführt, eine Blutprobe ist aus wissenschaftlicher Sicht nicht erforderlich. In gesetzlich streng geregelten Ausnahmefällen können Spurenproben verwendet werden, zum Beispiel Haare, Zahnbürsten und ähnliches. Das Video zeigt den Schritt der DNA Extraktion für forensische Proben.

 

Die gezeigten Videos richten sich an unsere Kunden und den interessierten Laien, nicht an Molekularbiologen oder Studenten der Naturwissenschaften. Wir haben versucht, so einfach und kurz wie möglich zu erklären. Für das vertiefende Studium der Theorie sollten Sie die Fachliteratur konsultieren. Eines der interessantesten Bücher zum Thema DNA-Analyse ist das Lehrbuch von John Butler: Forensic DNA Typing. Biology and Technology Behind STR Markers: Biology, Technology, and Genetics of STR Markers.

Videos erstellt von Johanna Stypa, Texte von Johanna Stypa und Dr. Michael Jung