FAQ zu Vaterschaftsgutachten und DNA-Analyse

Wie lange dauert es, bis ich das Ergebnis des Vaterschaftstests erhalte?

In der Regel versenden wir das Gutachten 8-10 Arbeitstage nach Eingang Ihrer Proben inklusive vollständiger Auftragsunterlagen (Einwilligung, Identformular, Vertrag) und Ihrer Zahlung in unserem Labor. In seltenen Fällen kann es zu Verzögerungen kommen, wenn zum Beispiel bei mangelndem Probenmaterial eine Wiederholung anhand der Zweitprobe oder neuer Proben notwendig ist.
 
Wir bitten um Verständnis, dass wir bei unvollständig eingesandten Auftragsunterlagen aufgrund gesetzlicher Vorschriften nicht mit der Analyse beginnen können. Vergessen Sie bitte nicht die Unterschrift auf dem Vertrag sowie die notwendigen Unterschriften und alle erforderlichen persönlichen Daten auf der Einwilligungserklärung!
 
Eine schnellere Bearbeitung der Proben per Express- oder Über-Nacht-Test ist bei uns grundsätzlich möglich. Dafür fallen jedoch zusätzliche Kosten an und die aktuelle Verfügbarkeit dieser Dienstleistung sollte mit unserem labor telefonsich abgesprochen werden.
 

Wer hat ein Recht darauf, ein Gutachten zu erhalten?

Prinzipiell haben alle Personen, die am Vaterschaftstest teilgenommen haben (eine Probe abgegeben haben) und Ihre Einwilligung aus rechtlichen Gründen erteilt haben (zum Beispiel Sorgeberechtigte beim minderjährigen Kind), das Recht, das Ergebnis zu erfahren. Alle Beteiligten haben einen gesetzlichen Auskunftsanspruch gegenüber dem Auftraggeber des Gutachtens gemäß §1598a Abs. 4 BGB. Willigt zum Beispiel die Mutter eines minderjährigen Kindes in die Untersuchung ein, hat sie das Recht, das Ergebnis zu erfahren. Ob die auskunftsberechtigten Personen ein separates Gutachten an ihre Adresse erhalten sollen, kann im Rahmen der Beauftragung durch Ankreuzen auf dem Formular angegeben werden. Entsprechende Hinweise zur Vorgehensweise und Kosten finden Sie in den Auftragsunterlagen.
 

Welche Informationen enthält das Abstammungsgutachten?

Sie erhalten sowohl beim günstigeren Basic als auch beim Premium-Test ein ausführliches Gutachten mit der Aussage der maximal ermittelten Vaterschaftswahrscheinlichkeit (oder alternativ dem Ausschluss der Vaterschaft), eine vollständige Gegenüberstellung der DNA-Profile der Testpersonen sowie einer Bewertung der Aussage. Bei gerichtlich oder behördlichen zu verwendenden Gutachten (Premium) enthält das Gutachten darüber hinaus entsprechende Angaben zur Dokumentation der Identität der Testpersonen. Die bj-diagnostik erstellt keine Kurzbefunde oder andere „Spargutachten“ mit reduzierten Aussagewahrscheinlichkeiten bei der Vaterschaft.
 

Handelt es sich beim DNA-Vaterschaftstest um einen Gentest?

Beim DNA-Abstammungstest handelt es sich nicht um einen Gentest im engeren Sinne. So ist auch die Regelung des Vaterschaftstests im Rahmen des Gendiagnostikgesetzes umstritten. Die molekularbiologische Laboruntersuchung erfasst keine Gene, sondern nur DNA-Abschnitte zwischen den Genen. Gene bestehen aus Exons, die für einen DNA-Abstammungstest genutzten Bereiche zwischen den Genen heißen Introns. In den Introns liegen keine Informationen, die für Proteine kodieren. Aus diesem Grund erfasst der DNA-Abstammungstest keine Information über genetische Krankheiten oder genetische Dispositionen. Außer der Abstammung werden also keine anderen persönlichen Eigenschaften erhalten, mit Ausnahme des Geschlechtes der Testperson. Das Geschlecht ist ein wichtiger Bestandteil des Qualitätskontrollsystems unseres Labors und dient ausschließlich der Qualitätskontrolle der Laboruntersuchung.
 

Ist der DNA-Vaterschaftstest sicher?

Das DNA-Abstammungsgutachten bestätigt eine Vaterschaft entweder mit einer Wahrscheinlichkeit von bis zu 99,99999999 Prozent oder schließt sie zu 100 Prozent aus.
 
Die Sicherheit eines Abstammungsgutachtens auf Basis moderner DNA-Testverfahren ist aufgrund der Variabilität der untersuchten Segmente der menschlichen DNA äußerst hoch. Es können deutlich genauere Aussagen als in blutgruppenbasierten Untersuchungsverfahren erzielt werden. Darüber hinaus entfällt die vor allem für Kleinkinder unangenehme, schmerzhafte und risikobehaftete Blutentnahme. In ca. 98 von 100 Familien ist die Frage der Vaterschaft wissenschaftlich lösbar, wenn Proben des möglichen Vaters und eines Kindes untersucht werden. Wird die Mutter ebenfalls in die Analyse einbezogen, ist das Ergebnis in vielerlei Hinsicht sicherer als ohne eine Probe der Mutter (>>zur Erklärung). Durch die Wiederholung der Untersuchung mittels der eingesandten Zweitprobe beim Ausschluss der Vaterschaft wird zusätzlich Sicherheit geschaffen.
 
DNA-Vaterschaftstests aus dem akkreditierten Fachlabor sind sicher: Zwei Mitarbeiter und ein computergestütztes Expertensystem [SampleCheck.de] prüfen die Messergebnisse zum Abschluss der Untersuchung. Dabei wird überwacht, ob die einzelnen Analyseschritte von der Probenentnahme bis zum Testergebnis korrekt ausgeführt wurden (Kontaminationskontrolle, Vertauschungskontrolle und automatischer Abgleich mit den DNA-Profilen der Labormitarbeiter)! Das Expertensystem SampleCheck wurde in Rahmen einer Diplomarbeit am FB Bioinformatik an der FH-Giessen-Friedberg entwickelt. Eine solche Software kann man nicht kaufen, man muss sie selbst entwickeln. 
 

Warum ist die DNA-Analyse bei bj-diagnostik besonders sicher?

Die bj-diagnostik GmbH hat als eines der ersten Privatlabore in Deutschland DNA-Abstammungstests entwickelt und verfügt über eine fast 20-jährige Erfahrung auf dem Gebiet der Abstammungsbegutachtung. Unser eigenes Labor nimmt an strengen externen Kontrollmaßnahmen teil (Akkreditierung nach DIN EN ISO 17025, Ringversuche der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin sowie der International Society for Forensic Genetics) und hat einzigartige, interne Kontrollsysteme entwickelt, die Falschanalysen aufgrund von Probenverwechslungen oder Kontaminationen ausschließen. Erfahren Sie mehr dazu in unter Qualität.
 

Warum beträgt die Wahrscheinlichkeit immer weniger als 100 Prozent (99,9999999%)?

Die mathematische Wahrscheinlichkeit bei der Bestätigung der Vaterschaft kann per Definition nicht 100 % betragen. Die Details zur statistischen Berechnung der Vaterschaftswahrscheinlichkeit finden Sie hier. Ein Ausschluss kann dagegen 100 % sicher sein.
 

Testset gratis
bestellen >>

Sie zahlen nur dann, wenn Sie den unterschriebenen Auftrag einsenden.

 

Unsere Hotline
Vaterschaftstest
0551 - 500 72 999

Das Team der bj-diagnostik berät Sie gerne.

 

Vaterschaftstest: Akkreditiertes Qualitätslabor für Abstammungsanalysen - bj-diagnostik GmbH