Expertenwissen Vaterschaftstest - Laborerfahrung

Der Einfallsreichtum der Natur scheint grenzenlos. Nicht alles ist weiß oder schwarz, sondern insbesondere im Bereich der Genetik gibt es eine Reihe von Zuständen, die im Rahmen der Ergebnisfindung nicht einfach zu interpretieren sind.

DNA-Profil nach Knochenmarktransplantation und Bluttransfusion

Je nach Art der im Labor untersuchen Probe, kann nach einer Bluttransfusion oder noch extremer, nach einer Knochenmarktransplantation, ein DNA-Profil ermittelt werden, welches zum Spender und nicht zur eigentlichen Zielperson des Tests gehört. Dabei kann es dann auch zu Überlagerungen von DNA-Profilen von Zellen verschiedener Personen kommen. Kurz gesagt, die Natur hält ein breites Spektrum von speziellen Situationen bereit und nicht nur bei Knochenmark- oder Organspenden.

Wurde Knochenmark transplantiert, kann die DNA-Analyse von Blut des Patienten den genetischen Fingerabdruck (DNA-Profil) des Spenders zeigen. Der Vaterschaftstest würde dann den Ausschluss einer Vaterschaft anzeigen. In einigen Fällen aber kann das DNA-Profil aus Blutzellen auch eine Mischung von DNA-Merkmalen des Knochenmarkspenders und des Empfängers (Patienten) anzeigen. In diesem Fall liefert der Vergleich der DNA-Profile des möglichen Vaters zum DNA-Profil des Kindes kein Ergebnis und der Vaterschaftstest kann nicht ausgeführt werden. Für die weitere Bearbeitung würde man entsprechend andere Zellen, zum Beispiel von einem Mundschleimhautabstrich, von Haarwurzelzellen oder von Zähnen untersuchen, um das originäre DNA-Profil der Testperson zu ermitteln.

Wenn Sie für Ihren Vaterschaftstest ein Labor mit qualifiziertem, wissenschaftlichem Personal auswählen, können Sie sicher sein, dass die Messwerte zu Ihren Proben richtig interpretiert werden. Sie können auch sicher sein, dass die wissenschaftliche Leitung des Labors Sie kontaktieren wird, wenn eine spezielle Situation vorliegt, die eine Kommunikation erfordert.

Wissenschaftliche Publikationen

Die sichere Interpretation der Laborergebnisse setzt aber auch voraus, dass sich die Labormitarbeiter weiterbilden. Labormitarbeiter von bj-diagnostik nehmen an Weiterbildungen teil, zum Beispiel am jährlich stattfindenden DNA-Spurenworkshop der deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin. Dr. Jung hält Vorträge, zeigt wissenschaftliche Poster auf Kongressen und publiziert im Bereich DNA-Analyse zur mathematischen Auswertung der Testergebnisse oder zur Qualitätssicherung im DNA-Profillabor. Die beiden jüngsten Veröffentlichungen finden Sie hier:

  • LR-calculation of any kinship situation using a new graphical interface: generate two or more hypotheses, draw the family trees and assign the DNA-profiles to person symbols. T. Dajda, M. Jung, International Congress Series 1288 (2006) 474-476 - Wollen sie mehr über diese Arbeit erfahren, kontaktieren Sie Dr. Jung.
  • SampleCheck, a laboratory information management system for quality assurance of DNA-profile analysis in parentage and forensic testing. P. Reitz, M. Jung – International Congress Series 1288 (2006) 822-824 - Wollen sie mehr darüber erfahren, sehen Sie bitte einfach unter der dazugehörigen Website nach: www.samplecheck.de

Sollten Sie Fragen zu speziellen Konstellationen haben, die einen DNA-Abstammungstest erschweren könnten oder zu anderen Themen rund um die DNA-Profil-Analyse, wenden Sie sich gerne an uns.

Testset gratis
bestellen >>

Sie zahlen nur dann, wenn Sie den unterschriebenen Auftrag einsenden.

 

Unsere Hotline
Vaterschaftstest
0551 - 500 72 999

Das Team der bj-diagnostik berät Sie gerne.

 

Vaterschaftstest: Akkreditiertes Qualitätslabor für Abstammungsanalysen - bj-diagnostik GmbH